Archiv der Kategorie 'Riesenplayer'

Die „angebliche“ Indianerverfolgung in Paraguay

Das Feature – Deutschlandfunk- 26.4.16

hier nachhören

Text vom Deutschlandfunk:
In Paraguay putschte sich 1954 der deutschstämmige Diktator Alfredo Stroessner an die Macht. 35 Jahre lang ließ er Widersacher unterdrücken: landlose Bauern, Kommunisten und demokratische Parteien. 1972 rüttelte ein deutscher Ethnologe die Weltöffentlichkeit auf und berichtete von Menschenjagden auf die Aché-Indianer.

Im Schutz der Dunkelheit – Eine Expedition im Darknet

radioFeature – Bayern 2 – 15.2.14

nachhören

Text von radioFeature:
Darknet, Deep Web, Hidden Services – als Markplatz von Drogenhändlern, Waffenschiebern, Kriminellen ist dieser schwer zugängliche Teil des Internets bekannt. Doch Anonymität bietet auch Privatsphäre und Schutz für Dissidenten.

TTIP – Transatlantisches Freihandelsabkommen

radioWissen – Bayern 2 – 14.2.14

Transatlantisches Freihandelsabkommen – Gewinner und Verlierer

Text von radioWissen:
Das transatlantische Freihandelsabkommen ist wirtschaftsfreundlich. Aber die Kritik: Geheimverhandlungen, Entmachtung nationaler Gerichte, Verschlechterung des Verbraucherschutzes.

Die Welthandelsorganisation WTO – Ein unkontrollierbarer Gigant?

Text von radioWissen:
Die Welthandelsorganisation ist neben dem IWF und der Weltbank die wichtigste Institution, um internationale Wirtschaftsbeziehungen zu regeln. Gegründet wurde die WTO 1994, ihren Sitz hat sie in Genf.

ENLETS: Weiter zielstrebig Richtung Totalüberwachung

Radio Dreyeckland Freiburg – 10.2.14

abhören

Text von RDL:
Autos und andere Fahrzeuge werden per Fernbedienung gestoppt. Gesichter und Nummernschilder können jederzeit und überall aufgespürt werden. Drohnen werden zur Normalität und dank „Open Source Intelligence“ könnten Straftaten sogar „vorhergesagt“ werden. Das sind keine Schreckensvisionen sondern laut einem internen Papier der Europäischen Kommission, das die Bürgerrechtsorganisation State Watch veröffentlichte, konkrete Pläne der EU. Wir sprachen mit RDL-Korrespondent Matthias Monroy über das „European Network of Law Enforcement Technology Services“, Brutstätte dieser eigentlich doch absurden Überwachungs-Phantasien.

Die Gefahren des transatlantischen Freihandelsabkommens zwischen EU und USA

Widerhall – Radio Corax Halle – 4.2.14

zuhören

Text von Radio Blau:
In den nächsten Wochen werden die Gespräche zum Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA wieder aufgenommen.Es klingt verlockend. Vorallem in Zeiten wie diesen. Hunderttausend neue Arbeitsplätze, grenzenloses Wirtschaftswachstum, mehr Gehalt für alle. Das alles soll durch das Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA realisiert werden. Dieses Abkommen soll die EU und die USA zu einem Wirtschaftsraum verschmelzen, in dem Standards und Schutzregeln angeglichen werden. Das könnte sinnvoll sein,aber auch neagtive Auswirkungen für uns Bürger und Bürgerinnen haben. Die Verhandlungen zur Freihandelszone finden hinter verschlossenen Türen statt. Nur wenige Informationen und Details sind überhaupt an die Öffentlichkeit gekommen. Ein Grund mehr die ganze Sache kritischer zu beleuchten. Und das haben wir auch getan und zwar mit Alessa Hartmann.Sie arbeitet als Referentin für internationale Handelspolitik beim Forum Umwelt und Entwicklung und koordiniert das zivilgesellschaftliche Bündnis TTIPunfairHandelbar.

Games and Politics

Widerhall – Radio Corax Halle - 24.1.14

zuhören

Text von Widerhall:
Games‘n'Politics ist ein Youtube-Channel, der Videospiele auf ihren politischen Gehalt untersucht und damit eine andere Perspektive als die klassischen Gaming-Medien einnimmt. Es soll klar gemacht werden, dass Videospiele eine ernstzunehmende gesellschaftliche Relevanz besitzen.

Eine Beispielsendung zum Interview:

G‘n'P #24 – Frontiers, GTA V, Battlefield 4: Flucht & Migration in Spiel

Honig und Gentechnik: Parlament und Kommission gegen Europäischen Gerichtshof

Radio Dreyeckland Freiburg

nachhören

Text von Dreyeckland:
Letzte Woche hat das Europaparlament gegen die Kennzeichnungspflicht von genverändertem Pollen im Honig abgestimmt. Aufgrund eines Urteils des Europäischen Gerichtshofs von 2011 musste die Honigrichtlinie überarbeitet werden und Honig, das genveränderten Pollen enthält, sollte wie bei anderen Lebensmitteln üblich, gekennzeichnet werden. Der grüne Europa-Abgeordnete Martin Häusling spricht im Interview über die Honigrichtlinie und darüber, was er und seine Fraktion von dieser Entscheidung des Europaparlaments halten.

Netz-Algorithmen – Das gefilterte Leben

Bayern 2 – IQ-Wissenschaft und Forschung – 17.1.14

abhören

Text von IQ:
Es ist Tatsache, dass man im Internet nicht nur Spuren hinterlässt, sondern dass diese Spuren auch gezielt wirtschaftlich von Unternehmen genutzt werden. Netz-Algorithmen werten das, was wir im Netz tun, aus.

NOlympia 2022

Zündfunk Interview – Bayern 2 – 8.10.13

nachhören

Text vom Zündfunk:
Am 10. November sollen die Bürger darüber abstimmen, ob München wieder als Olympiabewerber 2022 ins Rennen geht. Da die Bürger mit den Wahlunterlagen nur Pro-Argumente serviert bekommen, lassen wir die Gegner zu Wort kommen: Professor Dominik Siegrist, Präsident der internationalen Alpenschutzkommission und Christian Hierneisen vom Bündnis Nolympia.

LEERgang vom Leerstandsmelder

FSK Hamburg

nachhören

Text von FSK:
Podcastversion des Diskussionsabends vom LEERgang – der Kongress von leerstandsmelder.de vom 22.03. bis 24.03.2013 im Gängeviertel Hamburg. Am ersten Abend des Kongresses referierten Prof. Dr. Bernd Belina („Ware Wohnraum“) sowie Michael Ziehl („Leerstand und Nutzen“) und diskutierten mit dem Publikum. In dem Ankündigungstext zu den beiden Vorträgen heißt es:
„Ware Wohnraum“
Vortrag von Prof. Dr. Bernd Belina (Goethe Universität Frankfurt, Institut für Humangeographie)
Wie funktioniert der Wohnungsmark im Kapitalismus? Warum kommt es trotz Wohnungsknappheit zu Leerstand? Und was macht Immobilien als Anlage so besonders? Diese und weitere Fragen zur städtischen Entwicklung werden aus humangeografischer Sicht beleuchtet.
„Leerstand und Nutzen“ (ab 44:10 min.)
Vortrag von Michael Ziehl (leerstandsmelder.de / Buchautor von „second hand spaces“)
Wem nutzt Leerstand? Wie ließe sich Leerstand alternativ nutzen? Und wem nutzt die Nutzung ungenutzter Immobilien? Diesen Fragen wird aus stadtgesellschaftlicher Perspektive und anhand einer immobilienwirtschaftlichen Analyse der Daten von Leerstandsmelder.de für Hamburg nachgegangen.
Zu dem Kongress heißt es in dem Ankündigungstext:
Städte sind voller Leerstand. Gleichzeitig suchen viele Menschen nach bezahlbaren Wohnungen, Arbeitsräumen und Orten um Ideen auszuprobieren. Doch beides findet nur schwer zusammen. Das hat viele Ursachen, die es abzubauen gilt, denn Leerstand bedeutet die Verschwendung städtischer Ressourcen. Gleichzeitig bietet er eine Chance um unsere Städte sozial gerechter und nachhaltiger zu gestalten.
Daher gibt es seit Dezember 2010 leerstandsmelder.de. Inzwischen wird die Internet-Plattform nicht nur in zehn deutschen Städten von lokalen Initiativen betrieben, sondern hat auch den Sprung nach Österreich und die Schweiz gemacht und sich so zu dem Leerstands-Netzwerk im deutschsprachigen Raum entwickelt. Das ist Anlass genug, um die verschiedenen Betreiber-Initiativen kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen, Expert_innen zu den Ursachen von Leerstand anzuhören und darüber zu diskutieren, sowie gemeinsame Handlungsmöglichkeiten zu erarbeiten und die Zukunft von Leerstandsmelder.de zu planen.

Smartphone Spionage – Das Abhörgerät in der Hosentasche

radioWissen – Bayern 2 – 23.8.13

abhören

Text von radioWissen:
Smartphones stecken mittlerweile bei Millionen Menschen in der Hosentasche. Was kaum einer weiß: Sie sind auch das perfekte Werkzeug für Überwacher. Denn sie haben alles, was sich Big Brother wünschen könnte

Rüstungsexportbericht der Bundesregierung

Radio Corax Halle – 26.2.13

nachhören

Text von Radio Corax:
Eine aktuelle Studie des Friedensforschungsinstituts lässt auf den ersten Blick positive Entwicklungen im Bereich Rüstungsindustrie zu. So soll sich die Rüstungsindustrie nach dem Ende des kalten Krieges verkleinert haben. Doch einen Haken gibt es in dieser Studie trotzdem. Und dieser Haken heißt: Deutschland! Deutschland ist nämlich das einzige Land, dessen Rüstungsindustrie in den letzten Jahren sogar gewachsen ist. Mit fleißigen Leopard-Panzer-Exporten nach Saudi-Arabien konnte man einen Exportwert von rund 1,4 Milliarden Euro verzeichnen. So steht es zumindest im aktuellen Rüstungsexportbericht der Bundesrepublik. Wir haben das als Anlass genutzt um uns mal mit Martin Singe vom Gundrechtekomitee zu unterhalten.

GAMMA – Trojaner foltern nicht

LDR – Radio Blau Leipzig – 16.2.13

abhören

Text von LDR:
Das BKA testete neulich „Finspy“, den Trojaner aus dem Hause Gamma. Dessen Geschäftsführer findet nicht nur die Polizei ganz dufte, sondern versteht auch die ganze Aufregung um seine Software nicht. Trojaner foltern niemanden, sagt er. Nun ist er Menschenrechtsbeauftragter.

Edward Bernays – Spindoktor und Schöpfer der PR

radioWissen – Bayern 2 – 1.2.12

zuhören

Text von radioWissen:
Edward Bernays war einer der wichtigsten Meinungsmacher des 20. Jahrhunderts. Er gilt als Erfinder der „Public Relations“ – der Öffentlichkeitsarbeit. Und schon dieser Begriff zeigt seine Kunstfertigkeit.

Bienensterben stoppen?!

Stoffwechsel – Radio Z Nürnberg – 5.2.12

nachhören

Text vom Stoffwechsel:
Das fortdauernde Sterben von Bienenvölkern kann in Zukunft landwirtschaftliche Nahrungsmittelerträge gefährden. Wir fragten beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland nach den Ursachen und was Ihr gegen das Bienensterben unternehmen könnt.

Siehe auch den älteren Beitrag: Das stille Sterben – moderne Landwirtschaft bedroht die Bienen

Beschützer oder Stalker – wie der Staat uns mit Kameras, Drohnen und Software ganz nahe kommen will

Zündfunk Generator – Bayern 2 – 15.07.2012

Link

Text vom Generator:
Überwachung soll unser Leben sicherer machen. Staaten forschen an Systemen, die diese Informationen verbinden – wie etwa Indect, an dem seit 2009 gearbeitet wird. Der Zündfunk-Generator fühlt dem Sicherheitsapparat auf den Zahn. Aber wird die Gesellschaft sicherer durch mehr Sicherheitstechnik? Der Zündfunk Generator fragt, wer in Zukunft für unsere Sicherheit sorgen soll – und wie. Und wir diskutieren darüber, wer wirklich von der Überwachung profitiert.

25.000 Euro Aktion gegen Krauss-Maffei Wegmann – Anteilseigner

Radio Dreyeckland Freiburg – 12.6.12

nachören

Text von Radio Dreyeckland:
In Berlin haben läuft seit einiger Zeit die Aktion 25.000 Euro. Mit dieser sollen die EigentümerInnen der Rüstungsfirma Krauss-Maffei Wegmann (KMW) in den Knast gebracht werden. Konkreter Anlass ist der Rüstungsdeal der Bundesregierung mit Saudi-Arabien über die Lieferung von KMW-Leopard-Panzern. Da die Lieferung von Rüstungsgütern an Diktaturen in der BRD, sofern es eine Genehmigung der Bundesregierung gibt, nicht illegal ist, bittet das Zentrum für Politische Schönheit um Hinweise aus der Bevölkerung zu Taten der EigentümerInnen von KMW, die selbst in der BRD als kriminell gelten. Jeder Hinweis, der eine oder einen der namentlich benannten EigentümerInnen für mindestens 2 Jahre ohne Bewährung in den Knast bringt, ist den AktivistInnen 25.000 Euro wert. Wir sprachen über Aktuelles aus dem Fahndungsticker, das bevorstehende Treffen der AnteilseignerInnen und den Streit zwischen ihnen, den Neuzugang, der im Vorstand des Freundeskreises der Freiburger Montessori Schule sitzt, mögliche Kritik an der ganzen Aktion und über die Hoffnung den Deal wirklich verhindern zu können. mehr Infos unter: http://25000euro.de/

Reaktion von Krauss-Maffei-Miteigentümer Burkhard Braunbehrens bei WDR 5

Schufa sammelt Daten von sozialen Netzwerken

Radio Corax Halle – 8.6.12

abhören

Text von Corax: Die Schufa will künftig Daten von Facebook, Xing und Co. sammeln. Zunächst soll es als „Forschungsprojekt“ laufen und über einen längeren Zeitraum getestet werden. Angeblich seien das Projekt und die Arbeit der Schufa für den Nutzer transparent. Doch was bedeutet das nun für die Nutzer solcher sozialer Netzwerke tatsächlich und wie genau sieht dieses Projekt aus? Wir sprachen dazu mit Dr. Thilo Weichert, dem Datenschutzbeauftragten von Schleswig-Holstein.

Vom Big Mac zum Nürnburger: Über die Vermarktung des Lokalen

Zündfunk Generator – Bayern 2 –

abhörbar

Text vom Generator:
„Lokal“ scheint das neue Lieblingswort der Marketingstrategen zu sein. Aber warum ist es so wichtig geworden, zu wissen, woher die Dinge kommen? Eine Sendung über Big Macs, pseudolokales Bier und die regionale Seite von MTV. Der Zündfunk Generator begibt sich auf die Suche nach dem Lokalen im Globalen und dem Globalen im Lokalen. Dabei besucht er einen Schlachthof in Traunstein, auf dem auch die Rinder für McDonalds geschlachtet werden und lässt sich erklären, warum die Brauerei Paulaner vor einem Jahr das Bier „Chiemseer“ auf den Markt gebracht hat. Er spricht mit einem Ex-Manufactum-Manager, dem ehemaligen Chef von MTV Europe und International und mit McDonalds. Dabei stellt er fest: Es gibt mindestens zwei Formen des Lokalen – das lokale Lokale, das außer der lokalen Bevölkerung niemand kennt, und das globale Lokale.

Versuchslabor Afrika – Pharmaforschung in Südafrika

IQ – Wissenschaft und Forschung – Bayern 2 – 15.7.09

Uralt-Link

Kurztext von IQ:
Die Entwicklung eines neuen Medikaments kostet nicht nur Zeit und Geld. Bevor es auf den Markt kommt, muss es getestet werden, und zwar am Menschen. Während es immer schwieriger wird, in westlichen Ländern Freiwillige dafür zu finden, blüht der Markt in Russland, Brasilien, Indien und Afrika.




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: