Einsatzgebiet Schule – wie die Bundeswehr wirbt

Radio Flora Hannover – 10.3.12

nachhörbar

Kurzbeschreibung von radio Flora:
Am 08.Feb.2012 gab M. Schulze v. Glaßer (Autor von „An der Heimatfront“ – Papyrossa Verlag) detailliert Auskunft über das Vorgehen der Bundeswehr bei der Nachwuchswerbung, das eher gezielter PR entspricht, zumal an Schulen, um dem Beutelsbacher Konsens gerecht zu werden, gleichermaßen die Friedensbewegung vertreten sein müsste. Diese ist weder finanziell noch personell so ausgestattet wie die Bundeswehr. Auch bei dem häufig gespielten Simulationsspiel „POL&IS“ steht militärisches Vorgehen eher im Vordergrund, nicht die Möglichkeiten der zivilen Konfliktbearbeitung. Dennoch gibt es zivile Friedensfachkräfte und Möglichkeiten, in Konflikten deeskalierend einzuwirken, wie ein Friedensfachmann in der anschließenden Diskussion erklärte…





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: