Zur Sarrazin-Debatte: Die Angst, die Krise und das Bürgertum

Zündfunk Generator – Bayern 2 – 30.10.2011
Titel und Download: Die Angst, die Krise und das Bürgertum
Beschreibung vom Zündfunk: Rechte, vor allem antimuslimische und sozialdarwinistische Einstellungen nehmen in Deutschland zu, insbesondere in der gesellschaftlichen Mitte. Etwa 60 Prozent der Deutschen haben dem Islam gegenüber eine negative Einstellung. In Dänemark, Frankreich und den Niederlanden sind es dagegen nur rund 35 Prozent. Das fand vergangenes Jahr eine Studie der Universität Münster heraus. 2010 kamen gleich mehrere wissenschaftliche Studien zu dem Ergebnis: antimuslimische und sozialdarwinistische Einstellungen nehmen in Deutschland zu, insbesondere in der gesellschaftlichen Mitte. Die Forscher der Bielefelder Studie „Deutsche Zustände“ sprachen entsprechend von einer zunehmenden „Verrohung des Bürgertums“. Die wochenlange Mediendebatte um Thilo Sarrazin Buch „Deutschland schafft sich ab“ im Herbst 2010 war dabei nicht Auslöser, sondern nur Symptom dieser Stimmung, die schon viel länger im Verborgenen brodelte.


1 Antwort auf „Zur Sarrazin-Debatte: Die Angst, die Krise und das Bürgertum“


  1. 1 Administrator 08. November 2011 um 23:01 Uhr

    Aktuell ist zum Thema das Buch „Rassismus in der Leistungsgesellschaft“ bei Edition Assemblage erschienen:
    http://www.edition-assemblage.de/rassismus-in-der-leistungsgesellschaft/

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: